Wie wechselt man am Auto die Zündkerzen?

Wenn sie selbständig an Ihrem Auto die Zündkerzen wechseln möchten, so bedarf es lediglich etwas an handwerklichem Geschick und eines Zündkerzenschlüssels. Da es sich hierbei allerdings um ein Spezialwerkzeug handelt und nicht jeder von Ihnen dieses zu seinen Besitztümern zählen kann, so genügt auch ein Steckschlüssel mit einer Verlängerung sowie einem passenden Kerzenaufsatz. Sofern Sie das Werkzeug griffbereit und auch die Ersatzzündkerzen im Vorfeld besorgt haben, kann es mit der eigentlichen Arbeit los gehen.

Nachdem sie die Motorhaube geöffnet und gesichert haben, müssen Sie Ausschau nach den sogenannten Zündkabeln halten. In der Regel verlaufen diese in vierfacher Form vom Zündverteiler zum Motorblock bzw. Zylinderkopf, indem sich dann bis zu 4 Zündkerzen befinden können. Allerdings variiert die Zündkerzen Anzahl je nach Motorhersteller und ist zudem abhängig von der eigentlichen Zylinderstärke.

Bevor Sie nun an das Hauptproblem, nämlich die Zündkerze gelangen können, müssen Sie mit einer großen Kraftaufwendung zu aller erst die Zündkerzenstecker aus dem Motor heraus ziehen. Wenn Ihnen dies gelungen ist, brauchen Sie nur noch Ihren Steckschlüssel bzw. Zündkerzenschlüssel fest ansetzen und diesen entgegen den Urzeigersinn drehen. Sobald die Zündkerzen gelockert sind, können Sie diese problemlos entfernen und durch neue ersetzen.

Beim Einsetzen der neuen Zündkerzen ist allerdings darauf zu achten, dass Sie diese rechtsherum drehen, wobei Zündkerzen mit Dichtring eine 90° Drehung benötigen und Zündkerzen ohne Dichtung bloß 15°. Nachdem nun die Kerzenstecker wieder darauf befestigt und die Kabel sauber im Motorraum verlegt sind können sie die Motorhaube schließen und das Auto starten.